Info-Anlass vom Samstag, 18. Mai 2019:                                                              «Igel mitten unter uns – ein Anlass für Familien und Kinder»

Der Anlass begann pünktlich um 15 Uhr und leider fanden nur einige wenige Erwachsene, Jugendliche und Kinder den Weg zum Singsaal des Oberrohrdorfer Schulhauses Hinterbächli.

 

Zuerst wurde ein sehr lehrreicher, halbstündiger Film des Vereins Pro Igel gezeigt, der uns das Leben des Igels näher brachte. Anschliessend vertiefte Vorstandsmitglied und Tierarzt Peter Sandmeier anhand einer (hier am Seitenende abgebildeten) Power-Point-Präsentation in Frage/Antwort-Manier nochmals die wesentlichen, im Film vermittelten Informationen und gab manche weitere Tipps – unter reger Beteiligung der Kinder. Gleichzeitig machte ein vom Zoologischen Museum der Uni Zürich zur Verfügung gestelltes Igelpräparat die Runde. Bevor wir uns dann in den Garten hinunter begaben, bedankte sich Peter Sandmeier für die Zurverfügungstellung des Saals durch die Schule und für die vom Verein Pro Igel überlassenen Drucksachen und das Videomaterial, welche gratis mit nach Hause genommen werden durften.

 

Unten im Freien angekommen, erklärte Dr. Sandmeier, unter welchen Umgebungsbedingungen sich ein Igel wohl und sicher fühlen kann bzw. wo die Gefahren lauern. Insbesondere sollte bei der Gartenarbeit auf den Einsatz von Tellersensen und Laubsaugern verzichtet werden, da diese zu erheblichen Verletzungen des Tieres führen können. Der Laubsauger birgt zudem den Nachteil, dass er neben dem Laub die dem Igel als Nahrung dienenden Insekten und Kleintiere schluckt.

 

Gegen 17 Uhr löste sich die kleine Gesellschaft auf, im Gepäck viel Wissenswertes über unseren gefährdeten Nachtschwärmer, dem Igel.